Kärnten Radmarathon, Nockberge, Bad Kleinkirchheim, Kärnten Kärnten Radmarathon, Nockberge, Bad Kleinkirchheim, Kärnten Kärnten Radmarathon, Nockberge, Bad Kleinkirchheim, Kärnten Kärnten Radmarathon, Nockberge, Bad Kleinkirchheim, Kärnten Kärnten Radmarathon, Nockberge, Bad Kleinkirchheim, Kärnten Kärnten Radmarathon, Nockberge, Bad Kleinkirchheim, Kärnten
sportful
Sprachauswahl
deutschenglishitaliano

Radclub Feld am See

Norbert Unterköfler
Ederweg 22
9544 Feld am See
Tel.: +43 699 14 14 51 01
kontakt@kaernten-radmarathon.at

Kärnten Radmarathon auf Facebook

02. Juni 2024

SPASS AM RAD!!!

Sonderanmeldepreis zum Weltfrauentag am 08.03.2024

Anlässlich des Weltfrauentages gibt es im Zeitraum vom 03. - 10. März für alle Anmeldungen von Damen einen Sonderpreis von € 39,-- (anstelle € 64,--)!

Komm und sei dabei! SPASS AM RAD!

Anmeldung

Neu im Programm: "Teamchallenge zugunsten Licht ins Dunkel" - Unsere Fimen- und Vereinswertung!

Infos zur Teamchallenge: Link

nock/bike Trophy - MTB und E-Bike-Event am Vortag zum Radmarathon!

Am Vortag zum Radmarathon gibt es am Samstag Mittag wieder die nock/bike MTB und E-Bike-Trophy von Feld am See in die Feldpanalpe und weiter nach Bad Kleinkirchheim! Alles Starter beim Radmarathon können kostenlos daran teilnehmen!

Anmeldung

Infos

Austria Top Tour – Österreichs größte Radmarathonserie!

Unsere Veranstaltung ist weiterhin Teil der "Austria Top Tour"! Holen Sie sich eine Saisonkarte!!!!!

Infos dazu unter www.austria-top-tour.at!

SPASS AM RAD - Zeitnehmung nur an den Anstiegen!

Seit 2021 gibt es beim ARBÖ Radmarathon Bad Kleinkirchheim einen neuen und stressfreien Wertungsmodus:

1) Kein Stress am Start: Startfenster von 07:30 - 07:40 Uhr!

2) Zeitnehmung nur den Anstiegen (3 x Strecke A und 1 x Strecke B)!

3) Alle Abfahrten und Streckenabschnitte zwischen den Anstiegen werden ohne Zeitnehmung befahren!

Spass am Rad - Komm und sei dabei!!!!

Radmarathon: Pöll als Nebelkönig

Knapp über 400 Teilnehmer bei der elften Auflage des ARBÖ-Radmarathons in Bad Kleinkirchheim. Vorjahres-Sieger Stefan Pöll behielt auch diesmal im dichten Nebel auf der Nockalmstraße den Durchblick und siegte vor Burkhard Plank und ÖSV-Kombinierer Martin Fritz. Bei den Damen triumphierte die Amerikanerin Meredith Byrne.

Die Wettervorhersage für den Renntag war verheerend. Deswegen wurde das Limit von 500 Starten diesmal auch nicht vollständig ausgereizt. Doch die, das Rennen in Angriff nahmen, wurden belohnt: Sonne statt Regen beim Start, erst in den Nockbergen brachte dichter Nebel die Radler um den sonst so traumhaften Ausblick.

Durch das spezielle Zeitnehmungssystem (nur bei den drei Bergwertungen wird die Zeit genommen) konnte das früher übliche Renntempo bei den Abfahrten wieder komplett ausgebremst werden. Die Bilanz: Es gab keinen einzigen nennenswerten Zwischenfall.

Den Marathonsieg holte sich Stefan Pöll (ARBÖ Raiffeisen RC Feld am See). Der 35-jährige Burgenländer behielt auf den drei großen Anstiegen in den Nockbergen trotz Nebels den Durchblick, lieferte sich mit dem Steirer Burkhard Plan (Radl-Eck Racing Team) und ÖSV-Kombinierer Martin Fritz einen spannenden Dreikampf. Bei den Damen siegte die Amerikanerin Meredith Byrne.

Pöll war ja bereits im Vorjahr in Bad Kleinkirchheim eine Klasse für sich, nach der Zieldurchfahrt war die Freude über das Double natürlich groß: „Ich bin richtig happy. Das war genau mein Wetter. Ich bin kein Hitzefahrer, die zapfigen Temperaturen sind eher mein Ding.“

Auch Bad Kleinkirchheims Bürgermeister Matthias Krenn streute der Veranstaltung Rosen: „Für die gesamte Region stellt diese Veranstaltung eine tolle Werbung dar. Danke an alle Helfer und an alle Teilnehmer. Möglicherweise gibt es im nächsten Jahr einen neuen Termin im Herbst, um noch mehr Starter anzulocken.


Bildtext (Foto Veranstalter/KK): Vorjahressieger Stefan Pöll war heute bei den drei Bergwertungen wieder eine Klasse für sich. Der dichte Nebel beim ersten Anstieg auf die Schiestlscharte konnte dem Burgenländer nicht bremsen.